11. Feb, 2017

ORANGE by Höfflin

Allein schon das Farbenspiel der drei aufeinanderfolgenden Jahrgänge ist schon ein Hingucker. Das ist aber nicht das einzig Faszinierende – die Weine sind auch Hin-Schmecker: das Beeindruckendste, was GULU bisher an Orange an den Gaumen kam.

ORANGE WINE bezeichnet einen Weißwein, der wie Rotwein hergestellt wird, d.h. er durchläuft die Gärung auf der Maische. Dadurch werden mehr Tannine und Farbstoffe aus den Beerenschalen gelöst. Diese Art der Weinherstellung knüpft an eine Jahrtausend alte Tradition an.

Souvignier Gris, von Natur aus mit starker phenolischer Struktur, eignet sich ideal für diese Art der Vinifizierung.

Souvignier gris ist eine 1983 neu gezüchtete pilzwiderstandfähige (PIWI) Weißweinsorte aus der Kreuzung von Cabernet Sauvignon x Bronner (ebenfalls eine PIWI Neuzüchtung aus 1975). Lange Maischestandzeiten, Maischegärung (spontan), Ausbau im 500 Liter Eichenholzfass, Hefelager über mehrere Monate – zum Teil auf der Vollhefe – und unfiltrierte Füllung:

Das sind die Eckdaten seiner Herstellung im badischen BIO-Weingut Höfflin im Kaiserstuhl.

Am Gaumen ist das neue Geschmacksbild zuweilen ungewohnt. Aber mit den passenden Speisen lässt es sich verblüffend harmonisch in Szene setzen – ein ideales Spielfeld für einfallsreiche Köchinnen und Köche. Auch solo genossen ist der Souvignier Gris Fumé als Longdrink eine attraktive Abwechslung, zum Beispiel für Liebhaber von Whisky.

Hier des Winzers aktuelle Verkostungsnotiz:

2013

Wunderschön reifer, üppiger Duft nach roten Äpfeln, Marzipan und würzig-frischen Wildrosen. Trocken, frisch im Mund mit langer cremiger Textur im Nachhall.

2014

Herbstlicher Duft nach Kastanien, Heu und herzhafter Brotkruste. Schlank und frisch in der Nase, mit perfekter Säure-Mineral-Substanz. Zarte Gerbstoffe runden die athletische, südländisch anmutende Spezialität perfekt ab.

2015

Sensationeller kompakter Dufteindruck, geprägt von fordernden, mineralischen Noten, weiche und cremige Wirkung in der Nase, dabei fruchtig duftend nach reifer Aprikose und frischer Birkenrinde. Im Mund barock, zugleich agil und dynamisch. Sehr vielfältiger und dynamischer Wein mit langem frischem Nachhall.

 

Unbedingt probieren und sich d’rauf einlassen: in Luxemburg hat er auch schon Freunde gefunden (Vinum Ëlwen lässt grüßen) Lächeln